marti’s symbol: das marticon :)hallo

ich nenne mich marti, oder auch martis. / sofias. und ich mag grelles grün ;)

mein hobby ist leben

ich strebe die ausweitung von freiheit und bewusstsein an, und das ende des todes
ich halte autorität und gewalt für ineffizient und selbstzerstörerisch und nenne mich deswegen einen radikalen pazifistischen techno-anarchisten

ich glaube umso weniger dinge hinterfragt werden umso größer ist die wahrscheinlichkeit das sie dumm oder fehlerhaft sind
ich lehne deshalb die konzepte nationen, lohnarbeit, ‚geistiges eigentum‘, geschlechterrollen, zensur, strafe für ‚opferlose verbrechen‘, ‚rassen‘-zwang, klassendenken und das festhalten an ’natürlichem‘ als sinnlose freiheitsberaubung ab, und sehe traditionen als einen grund für garnichts
dementsprechend fühle ich mich auch keiner nation oder geschlechterrolle zugehörig

außerdem habe ich großes interesse in linguistik, design. mathematik, informatik, psychologie, physik und allen überschneidungen und baue gern systeme

–marti

8 Responses to “grün”


  1. 1 anima-crepuscula So 2007/Sep/30 um 22/17/12

    Huhu Marti,

    wollt nur mal sagen, dass ich immer wieder Euren Blog lese und Euch in meinem verlinkt habe. (www.animacrepuscula@wordpress.com). Bin schon sehr auf weitere Einträge gespannt und wenn ich mal Zeit finde, werde ich auch mal auf den einen oder anderen antworten – denn Eure Gedanken sind echt spannend!!!

    Beste Grüße,
    Alixa

  2. 2 marti Mo 2007/Okt/01 um 07/34/14

    hey Alixa :)

    cool das du mal vorbeischaust und so :]
    wie es aussieht habe ich nächste woche fnordferien, da komme ich hoffentlich auch mal wieder zum schreiben..

    lg,
    marti

  3. 3 Martin des Selbe Sa 2008/Jun/07 um 13/27/56

    tach maati… habe ein tolles praktikum^^

  4. 4 Martin des Selbe Sa 2008/Jun/07 um 13/28/23

    vom fnord kommste net weg oder?

  5. 5 rotegraefin Fr 2009/Jan/02 um 19/58/30

    Spät aber hoffentlich nicht zu spät! Das kapiere ich nicht:
    „das festhalten an ‘natürlichem’ als sinnlose freiheitsberaubung ab,“
    Ich komme gerade vom umgekehrten Denken. Durch die Abschaffung des Natürlichen beim Menschen wurden wir zu Unmenschen. Denn wenn ich jemandem vor das Schienbein trete z.B. wird er hoffentlich seine Sinne soweit beisammen haben und einen natürlichen Schmerz verspüren und „Aua“ sagen können.
    Wenn er sich jetzt schon zu einem Unmenschen entwickelt hat, wird er vermeiden zu fragen, warum ich ihn getreten habe und mich gleichfalls als Unmenschen behandeln und Zeter und Mordio schreien, nach der Polizei und dem Richter rufen und harte Strafe fordern. Ein solches Verhalten halte ich schlicht einfach und ergreifend für unnatürlich, beschränkt und total verrückt und sehr sehr künstlich.
    So haben wir einfach unterschiedliche Auffassungen von Natürlichkeit und kommen nicht auf einen Nenner. Obwohl wir möglicherweise das Gleiche meinen könnten.

  6. 6 wetter Di 2009/Jun/09 um 06/52/26

    Mach dich doch mal bitte bei Gelegenheit im RL bemerkbar :)


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




blog statistik

  • 23,252 hits

del.icio.us von a1021

RSS irrepressible.info: texte zensierter websites weltweit

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

%d Bloggern gefällt das: