Archive for the 'gesellschaft' Category

vorratsdatenspeicherung ist durch..

der perfekte polizeistaat ist da, zumindest potenziell

der staat hat sich am 9. november ein gesetz erlassen was anbieter von telefon, mobilnetz und internet-zugängen dazu verpflichtet höchst aussagekräftige daten für einen bestimmten zeitraum zu speichern und der regierung und verschiedensten ’sicherheitsdiensten‘ zur verfügung zu stellen

das widerspricht nicht nur dem gesetzlich zugesicherten fernmeldegeheimnis (eine art briefgeheimnis für maschinelle kommunikation) und dem recht auf informationelle selbstbestimmung (was sicherstellen sollte das du selbst bestimmen kannst welche informationen über dich umherwandern)

das menschenrechte illusorisch formuliert werden kennt man ja
genauso wie das machteliten den totalen verfolgungswahn bekommen und jeden für alles verdächtigen hatten wir auch schon oft als üblen wegbereiter für immer totalitärere systeme

ich denke das schlimmste an einer ständigen überwachung ist das monopol daran
sicher ist es auch nicht schön wenn ein nachbar intime oder peinliche geheimnisse über einen weiß | aber letzendlich wird jeder nochso unfreundliche mensch es satt haben sich über schwächen die nunmal jeder hat das maul zu zerreißen

und ich denke dass eine gesellschaft wo alle informationen mehr oder weniger offenliegen letzendlich etwas gutes währe | in der tat würde man auch verbrechen wie korruption, sexualverbrechen und häusliche gewalt orten können und gezielt dagegen vorgehen | menschliches verhalten könnte in großem maße statistisch, psychologisch und chaostheoretisch ausgewertet werden und die gesellschaft als ganzes wie als individuum währe durschaubar |
nein ich denke nicht das es etwas schlechtes wäre.. es wäre selbsterkenntnis einer intelligenten gemeinschaft

ganz anders sieht es aus wenn diese informationsmenge mit macht in berührung kommt, und noch dazu einseitig ist |
wer macht hat kann verbrechen begehen | macht ist nichts weiter als die fähigkeit zur gewalt und instrumentalisierung gegenüber seiner mitmenschen |
ein mächtiger der alles über die weiß die er sich untergeordnet hat kann jeden widerstand zerschlagen | er weiß wer ihn nicht leiden kann | er kennt dessen schwächen und ängste | er weiß wann er allein ist |
im gleichen zug werden die mächtien meist undurchsichtiger: sie investieren viel zeit und material um ein schwammiges bild von ihnen zu erzeugen so das nie klar ist was sie wollen und warum sie was tun

das gilt nicht nur für staaten, sondern ganz ähnlich für kapitalmächte |
auch wenn selbst ein ungebildeter mensch wissen müsste das riesige konzerne weder gut für den markt sind, noch irgendein interesse daran haben das ihre kunden wenig geld verschwenden | trotzdem werden die dümmsten „alles billig irgendwie“-slogans nicht verlacht sondern akzeptiert |
payback und co werden akzeptiert und wird wie ein geschenk empfunden | in wirklichkeit ist es ein tauschgeschäft: die eigene konsummündigkeit gegen einen schlechten rabatt |
das schema ist das selbe: einige wenige haben unglaublich viel information zur verfügung nachdem sie ihr genenüber analysieren | warum sie das tun ist einfach: um sie gezielt in verlustgeschäfte zu verwickeln: verwirrt stehen die kunden voller regalen voller völlig aussageloser verpackungen und haben meist keine ahnung wie viel dieser ganze verpackungs- und werbekram kostet und auf welche art es sich rentiert | es ist schlicht offener betrug, der zu nochmehr kapitalmacht führt

nach dem gleichen betrieb arbeiten machtsekten, militärs (und andere terroristen) und drogenhändler (der verkauf an sich währe ja auch nicht das problem wenn der kunde im vollsten bewusstsein darüber handelt was er gerade tut) |
es ist immer das gleiche, jemand will mehr über andere wissen und gleichzeitig sich selbst verbergen, das heckenschützen-prinzip

dort ist es nur allzu empfehlenswert seine daten nicht allzu willig den monopolisten in den rachen zu schmeißen sondern seine spuren zu verwischen
im gegenzug sollte man imo hartnäckig fragen und dokumentieren wenn man mit jemandem spricht

kurz: überwachung sux ;)
–marti

Advertisements

lernen verboten!

deuzilla und seine schule

es ist schon interessant welche effekte die schulpflich hat: angeblich dient sie dazu das alle kinder eine schulausbildung zu garantieren, aber wenn ein kind nicht in eine vom staat anerkannte schule will gibt’s gewaltig stress

ich habe über das blog „Genügsames Leben“ von „freilernern“ erfahren, also kindern die mit ihren eltern einfach zu hause lernen und von der illegalen schule „Körnerwall
die eltern von schulfrei lernenden kindern werden aufs übelste abgezockt, Körnerwall ist inzwischen geschlossen

interessant ist das argument gegen freilernen und (legalen und illegalen) privatschulen: sie „entmischen“ die kinder
„vermischt“ währen sie, wenn kinder aus armen familien familien sollen mit kindern aus reichen familien zusammen lernen, damit beide irgendwie die „gleiche“ bildung bekommen
das von den staatlichen schulen die kinder nach der vierten klasse dann in „stufen“ geteilt werden, von denen nicht zufällig kinder aus wohlhabenderen familien in den oberen stufen zu finden sind, scheint keine „entmischung“ zu sein
dazu kommen diese quoten die schonmal festlegen das man eine bestimmte anzahl von schülern in eine bestimmte stufe steckt: eine grundschule die nur gymnasiasten hervorbringen würden währe das für den staat ein zeichen das die schüler nicht streng genug bewertet würden (!)
der grund ist einfach das man bereits schon ‚genug‘ abiturienten und studenen hat, mehr braucht der nationale staatskapitalismus nicht!
wie war das?: „du lernst nicht für die schule sondern für’s leben“ und leben tut man für den staat..

also: wenn kinder freiwillig „entmischt“ lernen ist das nach der meinung des schlimm
wenn der staat aber selbst ekelhafte methoden zur trennung der kinder in „stufen“ anwendet, und damit vielen menschen bildungsmöglichkeiten rücksichtsloß geommen werden, sagt das ministerium für donnerwetter nichts dagegen

und weils so schön war: wie wär’s mit kindergartenpflicht für alle? naja erstmal nur die kiddies, alle anderen können ihre kindergartenzeit dann später nachholen.. :P
is sogar ‚kostenlos‘! so kostenlos wie die bundeswehr..

sozialstaat ick hör dir platzen

–marti

bild von marti

kirche und macht

letzens habe ich durch einen zufall in einem kirchenblättchen folgenden artikel gelesen (leicht gekürzt, hervorhebungen von mir, namen entfernt):

Einladung zum „Wächtergebet“
Das Gebet ist der Atem des Glaubens. Es verändert Menschen und Probleme. Durch das Gebet bekommen wir Zugang zur „Schatzkammer Gottes“. Gott wartet auf unser Gespräch mit ihm. Dabei befreit uns die Fürbitte davon, dass wir uns selbst zu wichtig nehmen. Gottes Wort ruft uns auf, für andere einzutreten, besonders für die Obrigkeit.
Viele Menschen schimpfen auf die Regierung. Vielleicht hat ein Großteil von ihnen die Hintergründe und das Gesamtbild des politischen Handelns nicht im Blick. Wir laden Sie ein, aus biblischer Sicht aktuelle politische Ereignisse wahrzunehmen und gezielt für die, die uns regieren, zu beten.
Wer ist bereit, einmal im Monat sich in einem kleinen Kreis informieren zu las-sen und für die Anliegen der Öffentlichkeit in unserem Land vor Gott im Gebet einzutreten? Wer daran auch nur ein klein wenig Interesse hat, der melde sich bitte bei [den veranstaltern] oder einem anderen Mitarbeiter. [ … ] Das Lebensalter spielt keine Rolle. In einem ersten Treffen wird den Interessenten das Anliegen der Information und des sog. Wächtergebets vorgestellt. Dann können Sie sich immer noch entscheiden, ob das Ihren Vorstellungen entspricht. Ich mache Ihnen Mut, sich dafür zu interessieren.
[der verfasster]

es ist für mich irgendwie bedauerlich dass auch die evangelische kirche solche autoritätenfreundlichkeit praktiziert
es geht mir nicht darum das für autoritäten gebetet wird, erstens sind es auch menschen wie alle anderen und zweitens kann es sicher auch eine last sein andere zu beherrschen
und es währe sehr unfreundlich menschen nach ihren gebeten zu urteilen

das ändert aber nichts daran das autorität (und somit auch regierung) etwas ist was man nicht schön reden sollte
es ist nicht nur zutiefst unfreundlich, menschen zu bevormunden es nimmt ihnen auch ihre selbsttändigkeit und verantwortungsbewusstsein
außerdem neigen beherrschte menschen auch dazu selbst zu beherrschen, und eine hierarchie der unterdrückung kann enstehen (vom staat bis zum ‚familienoberhaupt‘)

es ist überhaupt nichts problematisches daran wenn jemand „auf politiker schimpft“, es gibt genügend gute gründe dazu
es wäre kein grund sie zu hassen aber das tun glücklichwerweise auch nicht sehr viele

und ich habe nie gehört das Jesus oder ein anderer interessanter religiöser denker jemals staat und herrschaft als etwas gutes und richtiges gesehen haben

religionsgemeinschaften waren lange als machtinstrument missbraucht und sind es selbst heute noch
gläubige sollten sich dagegen wehren, und in ihrem glauben kraft für ihr eigenes, freies leben finden

–marti

über konservativismus

für einen nicht konservativen kann das wort schon zu verwirrung führen: was konservieren die denn?
ich denke man kann zwischen 3 ’stufen‘ das konservativismus unterscheiden:

die erste stufe nenne ich mal ‚passiven konservativismus‘ das bedeutet nichts anderes als neues (also bisher unbekanntes) zu ignorieren
das erfordert weder irgendeine anstrengung noch ist es überhaupt vermeidbar, weil es als einziges individuum praktisch unmöglich ist von allen entwicklungen zu erfahren und erst recht nicht zu verstehen

die zweite stufe ist der private konservativismus: die gezielte verneinung von neuem und der versuch altes wiederherzustellen und zu pflegen, im ramen der eigenben freiheit
das ist sicher individuell vermeidbar aber auch nicht zwingend unvernünftig, es hatte schließlich auch bestimmte gründe warum es einmal gang und gebe war
schließlich können aufgrund eines kurzweiligen hypes durchaus gute dinge in vergessenheit geraten
auch wenn privater konservativismus machnal auf unverständnis stößt kann er also durchaus eine bereicherung für eine gesellschaft sein
vor allem wenn es viele so antitraditionelle freaks wie mich gibt :D
zum privatem konservativismus kann man harmlose nostalgiker und friedliche primitivisten zählen

von wesentlich unnoblerer natur ist dagagen der autoritäre konservativismus:
er beschreibt die direkte machtasübung zumwohle von vergangenen oder durch neues ‚bedrohten‘ dinge
dies ist einerseits illegitim da man andere zu etwas zwingt, und das ohne eine eventuelle dringlichkeit
das stößt dann automantisch auf wiederstand, führt zu unfreundlichen konflikten und einemschlechten sozialen klima
neben diesem despotismus werden der gesellschaft und damit den individuen starke schäden zugefügt, da ihr gezielt möglichkeiten genommen werden sich weiterzuentwickeln
man nimmt sogar privat konservativen die wahl weil innovationen schon verhindert werden und ihr meiden nutzloser macht
zum autoritären konservativismus kann man fast jeden religiösen fundamentalismus, nationalismus (synonym: patriotismus) sowie einen großteil konservativer ‚politik‘
ich würde mir wünschen das privat konservatve dieser repression genauso kiritsch gegenüberstehen wie progressive, weil es ihre gesellschaftliche position untergräbt und lächerlich macht

wer technologien verbieten will nimmt ihr damit die möglichkeit ihre eventuelle nutzlosigkeit oder schädlichkeit zu beweisen (was ja eigentlich der einzige grund dafür währe warum man diese technologie meiden sollte)
lieber sollte man den forschern und innovatoren kritisch auf die finger schauen und ethische bedenken lautstark bekanntmachen und klare vebrechen als solche aufdecken
zu solchen verbrechen könnte man z.b. den mord an embrionen zählen.. allerdings kann das inkonsequent erscheinen wenn man gleichzeitig den massenmord an ’schlachtvieh‘ gutheißt

autortärer progressivismus ist meiner meinung nach einfach ein widerspruch, weil autoritäre strukturen dem fortschritt immer eine last sind
wer fortschritt erzwingen will, nimmt vordenkern ihre visionen und ihre begeisterung
und so wird es nur ein fortschritt im sinne der autorität, aber ein rückschritt für alle ‚untertanen‘

–marti

eine radikale antisexistische bewegung

die mauer muss weg! (svg-quelle verlinkt) an alle feministen, maskulinisten und menschen

eine radikale antisexistische bewegung würde geschlechterrollen nicht ’neu definieren‘ sondern überflüssig machen
wir brauchen keine ’neue weiblichkeit‘ sondern geschlechtsunabhängige freiheit

eine radikale antisexistische bewegung würde erkennen das diskriminierung nicht positiv sein kann
frauenquoten sucken, sie entmündigen, sie verstaatlichen, und stellen die fähigkeit jedes wesens mit weiblichem körper in frage unter gleichen bedingungen eine einflussreiche position zu erlangen

eine radikale antisexistische bewegung würde in jeder geschlechtertrennung ein problem sehen und nicht eine lösung
wer geschlechter trennt, für den können sie nicht gleich sein

eine radikale antisexistische bewegung würde nicht von ‚weiblicher weltsicht‘ schwadronieren ohne sich darüber lustig zu machen
welche folgen geschlechtshormone auch immer haben, sie als wesentlichen teil des bewusstseins zu definieren ist unwissenschaftlich und dumm

eine radikale antisexistische bewegung findet ein matriarchat nicht weniger abstoßend als ein patriarchat
eine welt wo menschen aufgrund ihres geschlechtes ‚vorherrschen‘ ist eine welt der unterdrückung

eine radikale antisexistische bewegung würde geschlechtertrennungen in sprache und kultur nicht auswalzen sondern ignorieren
kann jemand der einen bus fährt nicht einfach ein busfahrer sein? warum „er“, „sie“ und „-innen“? das schreit nach einer rechtschreibrevolution!

vielen dank für die vielen dinge die ihr getan habt
aber keinen dank für die vielen dinge die ihr unterlassen habt

–marti

(kopie gesendet an die emma-redaktion)

09 F9 11 02 9D 74 E3 5B D8 41 56 C5 63 56 88 C0

diese 128 bits sind verboten! ein grund mehr sie massenhaft zu kopieren :D

mit diesem code ist offensichtlich der schlüssel zur umgehung des kryptographischen (=mit verschlüsselung arbeitenden) kopierschutzes von den videodaten einer HD-DVD
der schlüssel stellt somit einen angriff auf den größenwahn einiger unternehmen dar, die meinen die alleinherrscher dieser glänzenden acrylscheiben zu sein
das konzept dazu heisst „digital rights management“ („DRM“): andere managen also deine digitalen rechte
der technische unterbau basiert auf einer verschlüsselung, dessen schlüssel nur den unternehmen sowie den herstellern von entsprechenden playern bekannt ist, und der benutzer nichts anderes damit machen kann als ihm ‚erlaubt‘ ist (wipe weis alles)
dieses prinzip ist auch unvereinbar mit dem prinzip der freien software da ein unzugänglicher schlüssel nicht mit einem kompett offenen quelltext vereinbar ist

und weil die erwähnten unternehmen diese datendiktatur irgendwie viel wichtiger finden als die meinungfreiheit, gibt es ein „digital millenium copyright act“ („DMCA“) der dafür sorgen soll das die person sie sich etwas mehr oder weniger als erstes ausgedacht hat, alle anderen damit erpressen kann (urheberrecht)
das geht eben auch so weit, das man durch diesen ‚act‘ sogar verklagt werden kann, wenn man einen weg findet die repressionsmethoden zu umgehen, und diesen veröffentlicht

und genau das ist bei dem großen social-bookmarking-dienst digg passiert: die betreiber wurden abgemahnt, eben diesen code von ihrer seite zu nehmen, was da auch eine weile lang versucht wurde und dadurch erst recht aufmerksamkeit auf sich zog
es kam zu einem zensurkampf zwischen den digg-betreibern (denen mit klagen gedroht wurde) und vielen nutzern (die sich nicht zensieren lassen wollten) die den schlüssel ständig neu einstellten
plötzlicht trat dann eine welle los und im verlauf dieser woche haben unglaublich viele leute den code in foren, wikis, blogs und ihren sozialen bookmarks gepostet und verbreitet, eine suche mit Google bringt 1’330’000 ergebnisse (607’000 bei Yahoo!)
es wird sogar bereits auf t-shirts gedruckt

ich finde das ist ein ziemlich besonderer moment (naja auch wenn ich es erst vorgestern erfahren habe und erst jetzt darüber schreibe)
die internet-community hat gezeigt das man sie nicht zensieren kann wie es irgendwelchen wildgewordenen major-labels, filmmafias und softwareriesen gerade passt
ich finde auch wenn der kampf vielleicht schon vorbei ist: diese zahl kann ein symbol sein, der unzensierbarkeit der massen
wäre echt cool wenn das von mir aus noch zu jemand anderem wandert :)

links

hier das post im FUCKUP-Weblog, das mich darauf aufmerksam gemacht hat (fettes danke Hackmeck!)
und noch ein guter artikel bei The Inquirer

es ist weihnachten

guten morgen, guten abend
es ist weihnachten, heute ist der erste feiertag

ich wünsche mir und euch frieden, auch wenn es immernoch den tod gibt
hoffentlich nicht für immer

(ich habe gerade eine sehr beeindruckende vorstellung unserer jungen gemeinde in der kirche gesehen, das hat mir das bedürfnis geweckt, soetwas zu schreiben)

friede sei mit euch,
bitte,
und ganz liebe grüße an a1021,
bedenkliche weihnachten euch allen!

–marti


blog statistik

  • 23,474 hits

del.icio.us von a1021

RSS irrepressible.info: texte zensierter websites weltweit

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.